• KONTAKT
  • zufrieden oder zurückgezahlte

Allgemeine Verkaufsbedingungen

 

Die vorliegenden Verkaufsbedingungenen schildern das Verhältnis zwischen einerseits Nabira und andererseits der Person, die über die Webseite http://www.abaya-hijab.de einen Kauf tätigen möchte.

Die beteiligten Parteien sind sich darüber einig, dass Bestellungen, die bei Nabira aufgegeben werden, den vorliegenden allgemeinen Verkaufsbedingungen unterliegen, außer wenn es sich um andere Bedingungen handelt, die auf der Webseite http://www.abaya-hijab.de erläutert werden. 

 

ARTIKEL 1 –PREISE

 

1.1 – Die Produktpreise werden in Euro einschließlich Mehrwertsteuer für das französische Festland und die Europäische Union angegeben. Für alle anderen Länder werden die Preise ohne Mehrwertsteuer angegeben. Im Zahlungsprozess werden zusätzlich die Transportkosten hinzugerechnet, da diese vom gewählten Lieferdienst und dem Gewicht der Warensendung abhängig sind.

1.2 – Alle Bestellungen, egal welcher Art, müssen in Euro, USD oder in Sterling bezahlt werden.

1.3 – Nabira räumt sich das Recht ein, Preise zu jedem beliebigen Zeitpunkt ändern zu können. Die Produktpreise belaufen sich auf genau die Summe, die bei Bestätigung der Bestellung genannt wurde (siehe auch Artikel 3-2 der vorliegenden Verkaufsbedingungen).  

1.4 -  Für Länder, die sich außerhalb der EU befinden, werden zusätzlich Einfuhrkosten von den jeweiligen Zollbehörden erhoben. Diese Kosten, die länderabhängig sind, übernimmt der Käufer. (Bitte nehmen sie Kontakt mit dem zuständigen Ministerium Ihres Landes aus, um sich über die Höhe der Einfuhrkosten zu informieren). 

 

ARTKEL 2 – BESTELLUNGEN 

 

2.1 – Bevor ein Kunde eine Bestellung aufgibt, muss er die allgemeinen Geschäftsbedingungen gelesen und angenommen haben.

2.2 – Beide Parteien sind sich dessen bewusst, dass die Produkte auf der Internetseite http://www.abaya-hijab.de/ zum Zeitpunkt der Bestellungsaufgabe nicht mehr verfügbar sein oder zum Verkauf stehen können.

2.3 – Wenn ein Kunde sein Kundenkonto erstellt, muss er überprüfen, dass alle notwendigen Angaben stimmen und vollständig sind.

2.4 – Nach Bestellungsbestätigung können keine Änderungen mehr vorgenommen werden.

2.5 – Nur die Personen, die nach Landesrecht befugt sind Verträge zu unterzeichnen, in Bezug auf die Waren und Leistungen, die auf der Webseite angeboten werden, können bei Nabira Bestellungen aufgeben.

2.6 – Nabira behält sich das Recht vor, ein Kundenkonto zu blockieren oder zu schließen, wenn ein Kunde gegen die allgemeinen Geschäftsbedingungen verstößt. Wenn das Kundenkonto eines Kunden blockiert oder geschlossen wurde, kann dieser erst dann wieder etwas bei Nabira bestellen, wenn Nabira ihm dazu die Erlaubnis erteilt hat.   

 

ARTKEL 3 – BESTÄTIGUNG DER BESTELLUNG 

 

3.1 – Nabira wird dem Kunden eine Bestätigungs-E-Mail zukommen lassen, in der die Bestellung aufgelistet wird (Produkte, Preise, Menge…)

3.2 – Der Verkaufsvertrag des Produktes wird abgeschlossen, wenn der Kunde die Möglichkeit hatte die Bestellungsauflistung und den Endpreis zu überprüfen, und eventuelle Fehler zu beheben; Der Kunde bestätigt nun im Gegenzug die Bestellungsauflistung bei Nabira womit es zur endgültigen Bestellungsannahme kommt.

3.3 – Wenn ein Kunde eine Bestellung bestätigt, ist der Kaufvertrag gültig. Der Kunde hat somit alle Preise, Warenbeschreibungen, Mengenangaben der zum Verkauf stehenden Produkte und die Klauseln der hier vorliegenden allgemeinen Geschäftsbedingungen angenommen.

3.4 – Die von Nabira eingespeicherten Daten stellen einen Nachweis der gesamten Transaktionen zwischen Nabira und seiner Kunden dar.

3.5 – Bestellungen gelten erst nach Zahlungseingang als bestätigt.

 

ARTKEL 4 – LIEFERUNG 

 

4.1 – Nabira bemüht sich Ihre Bestellung innerhalb von vier Arbeitstagen nach Zahlungseingang zu versenden, sollten die Produkte auf Lager sein. Sollte ein Produkt nicht mehr auf Lager sein, verpflichtet sich Nabira dies dem Kunden bei Versand des Päckchens mitzuteilen. Die angegebenen Fristen sind Erfahrungswerte, entsprechen der durchschnittlichen Dauer und beziehen sich auf die Abwicklung, die Zusammenstellung der Ware und den Versand. 

4.2 – Nabira verpflichtet sich den Kunden über alle absehbaren Lieferungsverspätungen zu informieren.

4.3 – Die Ware wird an die Adresse geliefert, die beim Aufgeben der Bestellung angegeben wurde.

4.4 – Mit Warenübergabe wird der Kunde Eigentümer der Ware und übernimmt alle die damit verbundenen Risiken.

4.5 – Der Kunde kann nur dann Vorbehalte anbringen, wenn nach Warenlieferung eine mengenmäßige Diskrepanz zur Bestellung vorliegt.

4.6 – Alle Vorbehalte müssen dem Lieferdienst bei Warenauslieferung mitgeteilt werden. Nabira muss eine Kopie dieser Vorbehalte spätestens zwölf Stunden nach Einreichen der Vorbehalte zugesandt werden (entweder per E-Mail oder per Fax). Der Kunde muss Nabira gleichzeitig die Lieferdienstbestätigung hinsichtlich seiner Vorhalte zukommen lassen.

4.7 – Sollte ein Produkt defekt sein oder eine Warensendung nicht der ursprünglichen Bestellung entsprechen, muss der Kunde innerhalb von 72 Stunden nach Erhalt der Ware Nabira davon in Kenntnis setzen (entweder per E-Mail oder per Telefon). Abhängig vom jeweiligen Sachverhalt tauscht Nabira die Ware aus oder repariert die Ware. Beschwerden, die nach der 72-Stunden-Frist eingereicht werden, können nicht angenommen werden. Nach Zustimmung des Kundendienstes, muss die Ware Nabira im selben Zustand zurückgesandt werden, in dem sie der Kunde erhalten hat, d.h. unversehrt und in seiner Originalverpackung. Die Lieferkosten hat der Kunde zu tragen.

 

ARTKEL 5 – ZAHLUNG 

 

5.1 – Zahlungen können per Kreditkarte, PayPal, Western Union oder Banküberweisung vorgenommen werden.

5.2- Der Kunde kann online per Kreditkarte über unseren sicheren Zahlungsbereich zahlen. Die Kreditkartennummer und das Ablaufdatum sind verschlüsselt und werden auf sicherem Wege weitergeleitet (SSL). Weder Nabira noch Dritte haben Zugriff auf diese Daten.

5.2 – Die Gesamtsumme der Bestellung eines Kunden wird im gleichen Moment zusammen mit der Zahlungsbestätigung vom Kundenkonto abgehoben.

5.3 – Die bei Nabira eingespeicherten Daten stellen einen Nachweis der Bestellung selbst und der gesamten in der Vergangenheit getätigten Transaktionen dar. Die im Zahlungssystem eingespeicherten Daten stellen einen Nachweis der finanziellen Transaktionen dar. 

5.4 – Die Bankverbindungsdaten, die es ermöglichen eine Überweisung zu tätigen, können auf Nachfrage hin zur Verfügung gestellt werden. Eventuelle Kosten sind vom Kunden zu tragen.

5.5 – Sobald bei Nabira die Zahlung einer Bestellung eingegangen ist, wird die Letztere an den Kunden versandt, unter Vorbehalt der Verfügbarkeit der Ware. Daher treffen die Lieferfristen zu, die am Tag des Zahlungseingangs gelten und können eventuell von den Lieferfristen abweichen, die am Tag der Bestellaufgabe aufgelistet wurden.

5.6 – Der Kunde erhält seine Rechnung bei Warenlieferung. Er kann sie ebenfalls im PDF-Format herunterladen und ausdrucken, indem er sich mit seinem Kundenkonto verbindet.  

 

ARTKEL 6 - WIDERRUFSRECHT UND RÜCKSENDUNGEN

 

6.1 – Hinsichtlich aller auf unserer Internetseite verfügbaren Produkte, hat der Kunde 14 Arbeitstage ausgehend vom Tag des Erhalts der Ware, um den Kaufvertrag zu kündigen, der bei Bestätigung der Bestellung (Artikel 3) abgeschlossen wurde. Sollte man von der Hypothese ausgehen, dass dem Kunden die Ware bereits geliefert wurde, hat dieser sie an Nabira zurückzugeben, ohne dass er sich dabei für seine Gründe rechtfertigen oder ein Bußgeld zahlen muss. 

6.2 - Die Rücksendekosten werden vom Kunden getragen.

6.3 – Rücksendungen müssen an die folgende Adresse geschickt werden: SEIYF NABIRA - BP 50100 - 91003 EVRY Cedex France

6.4 – Alle zurückgesendeten Artikel müssen sich in ihrer Originalverpackung und im Neuzustand befinden, d.h. sie dürfen nicht schon getragen worden sein. 

 

ARTKEL 7 - GARANTIE/ VERANTWORTUNG

 

7.1. – Alle Produkte entsprechen der französischen Gesetzgebung. 

7.2 – Nabira kann in folgenden Fällen nicht haftbar gemacht werden: Erschöpfung der Lagerbestände, Lieferverzug, Streik (auch im Falle von Lieferstreik), höherer Gewalt, und noch allgemeiner, in all den Fällen, bei denen Nabira keinen direkten Einfluss hat oder nicht selbst zuständig ist.

7.3 – Die Fotos, die Nabiras Produkte auf der Internetseite darstellen, besitzen keinen vertraglichen Charakter.  

7.4 – Der Kunde trägt alle Risiken selbst, wenn er auf Nabiras Webseite geht, diese benutzt und auf dieser Seite navigiert.

7.5 – Bezüglich aller Zugriffsstufen auf die Webseite, des Bestellungsablaufs, der Lieferung oder Dienstleistungen nach dem Zusammenschluss, hat Nabira lediglich eine Handlungspflicht. Nabira kann nicht haftbar gemacht werden für Nachteile oder Schäden, die durch die Verwendung des Internets verursacht werden, insbesondere Serviceausfälle, einen unbefugten Zugriff durch Dritte, Computerviren, oder alle Ereignisse, die laut Rechtsprechung als höhere Gewalt gelten.

7.6 - Soweit gesetzlich zulässig nimmt der Kunde zur Kenntnis und erklärt sich damit einverstanden, dass Nabira weder für mittelbarem, unmittelbarem oder zufälligen Schaden zur Verantwortung herangezogen werden kann, noch für die Wiedergutmachung immaterieller Schäden, Kosten, Verluste, sinkender Umsätze oder Gewinne, oder Verbindlichkeiten jeglicher Art (auch wenn Nabira das Entstehen dieses Schadens kannte oder ihn hätte voraussehen können). Dies gilt auch für unerwartet eintretende Schäden, die durch die Benutzung der Webseite oder den nicht möglichen Zugang zur Internetseite entstanden sind.

7.7 – Die Produkte, die den vorliegenden allgemeinen Verkaufsbedingungen unterliegen, sind diejenigen, die auf der Webseite aufgeführt werden, und die von Nabira als verkauft und versandt angezeigt werden (die ‘Produkte’). Sie werden in dem Rahmen des verfügbaren Lagerbestandes angeboten.

7.8 – Die Produkte werden so genau wie möglich beschrieben und dargestellt. Allerdings ist Nabira nicht für Unterlassungen oder Fehlangaben bezüglich der Produktbeschreibungen haftbar zu machen.

  

ARTIKEL 8 – RÜCKZAHLUNG 

 

8.1 – Unter der Voraussetzung von Artikel 6.1 kann können Rückzahlungen für Waren nach Bestätigung einer Bestellung nicht durchgeführt werden.

8.2 – Unter Voraussetzung von Artikel 6.1 werden Rückzahlungen für Waren innerhalb von 14 Tagen, nachdem Nabira die Ware erhalten hat, durchgeführt.

8.3 – Nabira hat die freie Wahl, ob die Rückzahlung entweder auf das Bankkonto des Kunden gutgeschrieben wird, oder ob dem Kunden, der die Bestellung aufgegeben hat, ein Scheck ausgestellt wird. Die Adresse, die auf diese Schecks geschrieben wird, ist die Rechnungsadresse. Dem Kunden wird es unter keinen Umständen gestattet auf Rechnung zu bezahlen.

 

ARTIKEL 9 - KUNDENDIENST 

 

Für alle Fragen und Auskünfte steht der Kundendienst unter der Adresse nabira@outlook.de und der Telefonnummer +33 1 84 200 380 zur Verfügung. 

 

ARTIKEL 10 – GELTENDES RECHT – RECHTSSTREIT  

 

Der vorliegende Vertrag unterliegt dem französischen Recht und der Originalvertrag wurde auf Französisch verfasst. Für Streitfälle sind allein französische Gerichtshöfe zuständig. Der vorliegende Vertrag in deutscher Sprache ist eine Übersetzung; im Falle einer Streitigkeit ist der in französischer Sprache abgefasste Originalvertrag maßgeblich.

 

ARTIKEL 11 – PERSÖNLICHE ANGABEN

 

Nabira verpflichtet sich die persönlichen Angaben der Kunden zu beschützen.  Alle persönlichen Angaben der Kunden werden von Nabira streng vertraulich behandelt, gemäß den Datenschutzrichtlinien.